Koronarsport

Die Situation nach kardialen Erkrankungen ist für den Patienten in zweierlei Hinsicht problematisch:
  • er muss die neue physiologische Situation annehmen und seine neuen Grenzen kennenlernen und
  • er muss die psychologische Problematik (Erkennen der eigenen Schwäche/Schwächung und daraus resultierender Belastungsangst) überwinden.
Daher ist nicht eine Ausdauer-/Leistungssteigerung das Ziel einer Herzsportgruppe, sondern die Vermeidung falscher Schonung, die Anpassung der Koordination und das Erkennen der vorhandenen Leistungsfähigkeit und deren Grenzen. Damit sollen die Patienten in die Lage versetzt werden, die ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten angstfrei zu nutzen und eine Wiedereingliederung in das Berufsleben zu erreichen.
Auskunft/Spartenleiter:
Jan Bräsen
Theodor-Storm-Ring 5, 24610 Trappenkamp
Tel. (0 43 23) 9 26 06
e-Mail: koronarsport@sportverein-wahlstedt.de